Zubehör

Selbsttätige Warneinrichtung: 3A-leicon

Die Überwachung der Leichtflüssigkeitsschichtdicke ist gemäß DIN EN 858-2 und DIN 1999-100 bei fehlender Überhöhung der Abscheideranlage zwischen Oberkante der Abdeckung (Erdoberfläche) gegenüber dem maßgebenden Niveau der zu entwässernden Fläche und gegenüber der Rückstauebene vorgeschrieben.

Sofern im Einzelfall auf die selbsttätige Warneinrichtung verzichtet werden soll, ist dies nur mit Zustimmung der örtlichen Behörde möglich unter der Voraussetzung, dass die Überhöhung eingehalten ist.

Wir empfehlen unseren Kunden den Einbau einer selbsttätigen Warneinrichtung mit Überwachung von Ölschicht (Phasengrenzstandssensor) und Niveau (Niveauwächer), da dieses wahrscheinlich durch die Überarbeitung der nationalen Norm demnächst vorgeschrieben sein wird. Behördliche Sonderregelungen ebenfalls wieder ausgenommen. 

Vorteile der selbsttätigen Warneinrichtung 3A-leicon auf einen Blick:

  • modernste Microcontroller-Technik: Klartextdisplay und Bedientastatur
  • Stör-/Systemmeldespeicher mit Erfassung von Datum und Zeit
  • Anschlussmöglichkeit bis zu 4 Sensoren mit gleichem Steuergerät
  • drei Melderelais
  • einfachste Handhabung bei Kontroll- und Wartungsarbeiten
  • kostengünstiges benzinbeständiges, gas- und wasserdichtes Kabeldurchführungssystem; Verschluss von Kabelschutzrohren mit einfacher Montage 

Prüfkoffer für Eigenkontrollen und Wartungen: 3A-toolbox

Die Funktionsfähigkeit von Abscheideranlagen muss monatlich durch einen Sachkundigen kontrolliert werden. Für diese Tätigkeit bieten wir unseren speziellen Prüfkoffer 3A-toolbox an, der alle wichtigen Arbeitsgeräte enthält, die man für diese monatlichen Wartungen benötigt.
Sachkundige Personen für monatlich durchzuführende Eigenkontrollen und Wartungen nach genauen normativen Regelungen bilden wir in unseren Lehrgängen aus.